GSA > Sommerkurs

Theologischer Sommerkurs

10.-13. August 2022

Lasst uns den "neuen" Menschen machen.

Atheistischer Transhumanismus und Christliche Anthropologie.

Mittwoch, 10. August

  • Anreise ab 17.00 Uhr
  • 18.00 Uhr Heilige Messe in Höchenschwand Mons. Dr. Winfried König, Rom
  • 20.00 Uhr Begrüßung des Rektors Albrecht Graf v. Brandenstein-Zeppelin, Mittelbiberach
  • 20.15 Die Renaissance als Wiege des 'neuen' Menschen Mons. Dr. Winfried König, Rom

Donnerstag, 11. August

  • 10.00 Uhr Biotechnologie und Freihet Prof. Dr. Stephan Kampowski, Rom
  • 12.00 Uhr Heilige Messe in Höchenschwand
  • 15.00 Uhr IIDominus Jesus: Zum Widerspruch zwischen Christologie und Anthropozentrik Gerhard Kardinal Müller, Rom
  • 16.30 Uhr Der Mensch als Datenstrom? - Ein informationswissenschaftlicher Blick auf den Transhumanismus Dr. Dirk Weisbrod, Bonn
  • 18.30 Uhr Grillabend in der Akademie

Freitag, 12. August

  • 10.00 Uhr Selbstvergottung. Transhumanismus als Konsequenz des Rationalismus Prof. Dr. Berthold Wald, Lüdinghausen
  • 12.00 Uhr Heilige Messe in Höchenschwand Prof. Dr. Michael Stickelbroeck, A-Wald
  • 15.00 Uhr Das Verschwinden der Person im Transhumanismus Prof. Dr. Michael Stickelbroeck, A-Wald
  • 16.30 Uhr Digitalisierung: Technischer Fortschritt als kulturelle Herausforderung Prof. Dr. Werner Thiede, Erlangen
  • 20.00 Uhr Podiumsdiskussion mit den Referenten

Samstag, 13. August

  • 10.00 Uhr Die Verwandlung und Optimierung des Menschen: das transhumane Projekt aus medizinischer Perspektive Prof. Dr. Paul Cullen, Münster
  • 12.15 Uhr Heilige Mese in Höchenschwand Pater Dietrich v. Stockhausen, Heroldsbach
  • 14.30 Uhr "Die Neuerfindung des Menschen" Eine sozialwissenschaftliche Analyse Susanne Hartfiel, Bremen
  • 16.00 Uhr Erinnerung an den Menschen diesseits der Utopie einer technischen 'Selbstüberwindung' Dr. Marcus Knaup, Hagen
  • 17.15 Uhr Schlusswort des Rektors Albrecht Graf v. Brandenstein-Zeppelin

Anmeldung

Ihre Anmeldung zum theologisch-philosophischen Sommerkurs erbitten wir postalisch oder per E-Mail beim Sekretariat der Hochschule. Eine Teilnahme ist erst nach bestätigter Anmeldung und Vorauskasse möglich. Wir bitten um eine frühzeitige Anmeldung.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt € 300.­ (Studenten € 150.-) und umfasst das komplette Vortragsprogramm.
Das Restaurant vor Ort im Haus des Gastes bietet Mittag- und Abendessen in Form von Büffet und Getränke gegen Selbstbezahlung an.

Die Übernachtungskosten werden separat berechnet. Für die Unterbringung stellt Ihnen die Akademie gerne auf Wunsch eine Liste naheliegender Gasthäuser/Hotels zur Verfügung (EZ ab € 35,- DZ ab € 65,-). Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung dort jeweils rechtzeitig selbst vor.

Eine Abholung von den Bahnhöfen Waldshut, Tiengen, Seebrugg oder Koblenz (Schweiz) ist nach vorheriger Anmeldung gegen eine Kostenerstattung von € 15,- bis € 20,- je nach Bahnhof möglich.

Die Veranstaltung findet im Kursaal im „Haus des Gastes" in Höchenschwand statt.
Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 3
79862 Höchenschwand

Die Veranstaltung erfolgt unter dem Vorbehalt der zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Corona-Verordnungen.

Anmeldung bis zum 16.07.2022

GUSTAV-SIEWERTH-AKADEMIE
Staatlich anerkannte Wissenschaftliche Hochschule
79809 Weilheim-Bierbronnen
Telefon: 07755 / 364
Fax: 07755 / 80109
E-Mail: sekretariat@siewerth-akademie.de

Bankverbindung: Volksbank Hochrhein
IBAN: DE79684922000002099802

Programm des Sommerkurses 2022 als PDF

application/pdf Sommerkurs_2022.pdf (178,6 KiB)